News Vereinschronik TicketsVorstandschaft Möckenlohe Extras Gästebuch Links Kontakt Impressum
Startseite Extras Fußballturnier am 19.06.03 in Wettstetten

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Extras


Gewinner- und Siegerliste des traditionellen Nikolauskegeln Besuch von Bixente Lizarazu Fußballturnier am 19.06.03 in Wettstetten Zusammenfassung besuchter Bayern-Spiele Statistiken zum Fußballturnier der Möckenloher Vereine 30 Jahr FeierBesuch von Philipp Lahm



Fussballturnier am 19.06.03 in Wettstetten

Der Bayernfanclub Wettstetten/Echenzell veranstaltete am 19.05.03 auf dem Sportgelände des SV Wettstetten ein Fußballturnier für Fanclubs, zu dem auch der Fanclub Möckenlohe eingeladen war und teilnahm. Ürsprünglich waren 8 Mannschaften in zwei Gruppen gemeldet, doch zwei Fanclubs sagten kurzfristig ab, so dass man sich entschied, jeden gegen jeden spielen zu lassen und auf Halbfinals und das Finale verzichtete.

Die Aufstellung des Fanclubs Möckenlohe: Christian Pfaller (Torwart), Alexander Hollinger, Thomas Hollinger, Franz Hollinger, Stefan Meyer, Josef Tratz, Willibald Crusius, Dominik Geissler, Gerhard Murr und Isidor Funk. Im Laufe des Turniers stießen noch Josef Meyer und Alfred Altmann zur Mannschaft hinzu.

Im ersten Spiel traf man gleich auf die Gastgeber und geriet promt in Rückstand. Doch Stefan Meyer, Alexander Hollinger und Josef Tratz mit einem sehenswerten Treffer aus der eigenen Hälfte schafften die Wende, so dass man das Spiel noch mit 3:1 gewinnen konnte.

Im zweiten Spiel traf man auf den Fanclub aus Kipfenberg, und wiederum musste man zuerst einen Gegentreffer hinnehmen. Doch wiederum konnte man das Spiel drehen. Gerhard Murr, Dominik Geissler und Alexander Hollinger konnten den Ball im gegnerischen Tor unterbringen, so dass man erneut das Spiel mit 3:1 - übrigens gegen den späteren Turniersieger - für sich entscheiden konnte.

Nach zwei Siegen war man nun plötzlich ein heißer Anwärter auf den Turniersieg und traf im dritten Spiel auf die bis dahin punktlosen Bayernfans aus Karlshuld. Fast schon standartgemäß fiel der erste Treffer für die Gegner. Doch in diesem Spiel war das Karlshulder Tor wie verhext, so dass man sich letztlich - nicht unverdient - mit 0:1 geschlagen geben musste, auch weil die Karlshulder geschickt und konzentriert verteidigten.

Nun stand als viertes Spiel das Derby gegen den Rivalen aus Nassenfels an. Mit einem Kader von 15 Spielern angereist, hätte die Starauswahl von Teammanager Sebastian "Jonny" Habold wohl mit jedem Bezirksligisten mithalten können. Doch mit einer absolut überheblichen Spielweise, welche die Mannschaft an den Tag legte, spielte sie dreimal lediglich remis - unter anderem gegen den Letzten und den Vorletzten. Doch ausgerechnet gegen den Fanclub Möckenlohe rissen sich die Nassenfelser zusammen und holten einen nie gefährdeten 3:0 - Sieg.

Im fünften und letzten Spiel hätte man nun einen Sieg mit 6 Toren Ünterschied gebraucht, um Nassenfels noch vom 2. Platz zu verdrängen. Doch ausgerechnet im allerletzten Spiel wurde es ruppig und hitzig, was aber größtenteils an den Gegnern aus Gräfelfing (Nähe München) lag. Höhepunkte waren eine gelb-rote Karte für Gräfelfing und jeweils eine rote Karte für beide Mannschaften (Ein Gräfelfinger trat gegen Josef Tratz nach, und nach einem kleinen Tumult erhielten beide Spieler einen Platzverweis). Auch der Möckenloher Alfred Altmann war gelb-rot-gefährdet. Ach ja, Fußball gespielt wurde auch noch, und so erzielte Stefan Meyer nach schöner Vorarbeit von Gerhard Murr den Siegestreffer.

In der Abschlusstabelle belegte Kipfenberg mit 10 Punkten den ersten Platz, gefolgt von den punktgleichen Fanclubs aus Nassenfels und Möckenlohe (jeweils 9 Punkte). Dahinter folgte Karlshuld mit 7 Punkten und der Gastgeber Wettstetten mit 4 Punkten. Letzter wurde der Fanclub aus Gräfelfing mit immerhin 2 Punkten. Der Möckenloher Christian Pfaller wurde übrigens mit nur 6 Gegentreffern verdient als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet