News VereinschronikTickets Vorstandschaft Möckenlohe Extras Gästebuch Links Kontakt Impressum
Startseite Extras Besuch von Philipp Lahm

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Extras


Gewinner- und Siegerliste des traditionellen Nikolauskegeln Besuch von Bixente Lizarazu Fußballturnier am 19.06.03 in Wettstetten Zusammenfassung besuchter Bayern-Spiele Statistiken zum Fußballturnier der Möckenloher Vereine 30 Jahr Feier Beusch von Philipp Lahm



Besuch von Philipp Lahm Fotogalerie

Philipp Lahm in Möckenlohe




Mit Philipp Lahm kam am 4.12.2011 der Kapitän des deutschen Rekordmeisters nach Möckenlohe. Aus guter, alter Tradition besuchen Spieler und Verantwortliche des FC Bayern jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit einige ihrer knapp 3000 Fanclubs. In diesem Jahr bewarben sich etwa 500 Vereine, um einen Profi hautnah erleben zu können. Wir zogen mit Lahm das große Los.
Es war schon der dritte Bayernstar der sich auf den Weg nach Möckenlohe machte. 2003 war der ehemalige Münchner Bixente Lizarazu zu Gast. Drei Jahre später besuchte Torwartlegende Sepp Maier den Fanclub.
Lahm fuhr pünktlich um 13.57 Uhr mit seinem schwarzen Audi A6 vor. Auf einen extra für ihn reservierten Parkplatz. Wie es sich in Bayern gehört, wurde der 28-Jährige zünftig von der Blaskapelle Möckenlohe empfangen, ehe es in den fast aus allen Nähten platzenden Vereinswirt Gasthof Meyer ging.
Der Vorstand Frank Schmidt stellte den Kapitän des Rekordmeisters den etwa 250 Gästen vor. Lahm ist einer der beliebtesten und bekanntesten Fußball-Spieler Deutschlands. Ein Profi, der sich auch außerhalb des Fußballplatzes sozial engagiert und dadurch viele Sympathien genießt.
Nach einer launigen Diskussionsrunde dürfte Lahm bei den Möckenloher Fans in der Beliebtheitsskala noch mal zugelegt haben. Hier ist es natürlich viel lauter, antwortet der 28-Jährige beispielsweise auf die Frage, wo der Unterschied zur Münchner Allianz-Arena liege. Und er werde Toni Kroos selbstverständlich ausrichten, dass er sich rasieren muss. Ein älterer Fan hatte dies bemängelt. Gehörig ins Schwitzen kam Philipp Lahm bei der Autogrammstunde. Ob Radkappen, Krawatten oder Handys, der Münchner erfüllte jeden Autogrammwunsch.
Zum Schluss überreichte Frank Schmidt dem Bayern-Kapitän als Gastgeschenk eine Spende von 1200 Euro zugunsten seiner Stiftung. Nach 2 Stunden ging der sehr interessante und unterhaltsame Nachmittag leider wieder zu Ende und Philipp Lahm fuhr mit seinem Dienstwagen wieder vom Hof.